Die Stiftung
Aufgaben und Ziele

Hintergründe

Über uns

Satzung

Projekte
Garten der alten Sorten und vergessenen Pflanzen

Pflanze Europas

Mitteilungen Glyphosat

Mitteilungen Efeu

Spenden

 
 
Pflanze Europas
 
Die jährliche Ernennung einer „Pflanze Europas“ war ein früheres Projekt der Dr. Pandalis Stiftung.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Geobotanik der Universität Hannover und dem Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg wurden wilde, vergessene, eßbare, europäische Pflanzen gewürdigt. Dabei sollte die „Pflanze Europas“ in ihrer Gesamtheit und insbesondere in ihrer traditionellen Verwendung den Menschen wieder näher gebracht werden. In den Jahren 2005 und 2006 fiel die Wahl auf die Blauwarte bzw. auf die Wassernuß.

Das Projekt wurde inzwischen vorläufig eingestellt, da es in den letzten 10 Jahren eine regelrechte Flut von „Pflanzen des Jahres“ gab – initiiert von den verschiedensten Organisationen mit ihren unterschiedlichsten Motiven und Kriterien. Diesen zunehmend undurchsichtigen Wald wollten wir nicht weiter verdichten und stiegen aus dem Auszeichnungsgedränge aus. Ein weiterer Grund besteht darin, daß durch das Hervorheben einer einzelnen Pflanze eine regelrechte Sammelwut in der Bevölkerung ausgelöst wird, so daß die einst in Vergessenheit geratene Pflanze daraufhin vom Aussterben bedroht werden könnte.

· Pflanze Europas 2005: Blauwarte
· Pflanze Europas 2006: Wassernuß

 
Druckversion
zurück nach oben